Pebble Update ermöglicht App-Funktionen ohne Server

Durch die Übernahme von Pebble durch Fitbit Ende 2016 wurde bekanntgegeben, dass die Pebble Software und Hardware nicht in der bekannten Form weiterbetrieben werden soll. Demnach sollen keine neuen Pebble Uhren hergestellt werden und spätestens Ende 2017 soll der Pebble-Cloud-Dienst abgestellt werden.

Nun gibt es gute Nachrichten für alle Pebble Smartwatch Besitzer: Durch ein Pebble Update wird die intelligente Armbanduhr unabhängig vom Pebble-Server. Somit bleibt ein Teil der Funktionalität der Pebble Smartwatch langfristig möglich. Mit diesem Update werden die Pebble-Apps für iOS und Android komplett unabhängig vom Pebble-Cloud-Service. Der Login am Pebble-Server fällt dadurch weg und Apps können ohne den offiziellen Pebble-App-Store installiert und aktualisiert werden(Sideloading).

Damit das Konzept funktioniert, bedarf es allerdings weiterhin pfleißiger App-Entwickler für die Pabble Smartwatch, die Apps anbieten und pflegen. Manche Dienste funktionieren nach dem Update auch nur noch eingeschränkt z.B. Messaging-, Health- und Wetter-Dienste. Eine weitere Einschränkung: Der Pebble Kundendienst wird früher oder später leider auch nicht mehr verfügbar sein.

Pebble App für Android
Pebble App für Apple iOS

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.